Meisenfütterung BBQ

Grillen aus Leidenschaft.

Bacon-Äpfel mit Kohlenstaub

| 5 Kommentare

Viele von Euch sind sicher schon über die Apple Cream-Candy Bacon von Jörn (BBQ aus Rheinhessen) gestolpert. Die haben großen Anklang gefunden und wurden oft nachgegrillt. Obwohl ich die Idee klasse fand, habe ich die noch nicht gemacht, da wir einfach nicht so auf Süßes stehen.

Kürzlich hatte ich einen Bericht darüber gelesen habe, dass in Dänemark Lakritz nicht nur zum Naschen, sondern auch für herzhafte Gerichte verwendet wird. Da kam mir die Idee wieder in den Sinn. Ich habe statt Karamelbonbons einfach Lakritzbonbons (Türkischer Pfeffer) genommen.

Bacon Lakritz Apfel (009 von 010)

Zutaten:

  • 1 Apfel
  • 100 g Bacon (eine Packung)
  • 2 cl Calvados
  • 1 Hand „Türkischer Pfeffer“ Lakritzbonbons

Der Apfel wird entkernt, geachtelt und in Calvados getränkt. (Für Kinder bitte weglassen.)

Bacon Lakritz Apfel (002 von 010)

Den türkischen Pfeffer zerhackst du nun zu Staub.

Bacon Lakritz Apfel (003 von 010)

Das sieht etwas nach Asche aus… oder wie Kohlenstaub.

Bacon Lakritz Apfel (004 von 010)

Hiervon gibst du einen Teil über die Äpfel. Ruhig mehr als hier auf dem Bild zu sehen ist.

Bacon Lakritz Apfel (005 von 010)

Die Apfelstücke werden mit je einer Scheibe Bacon umwickelt…

Bacon Lakritz Apfel (006 von 010)

… und kommen bei ca 200 °C in den indirekten Bereich auf den Grill. Der Rest des Pulvers wird noch über die Äpfel gegeben.

Bacon Lakritz Apfel (007 von 010)

Wenn der Bacon knusprig wird, sind die Bacon-Äpfel mit Kohlenstaub fertig…

Bacon Lakritz Apfel (008 von 010)

… und sollten heiß gegessen werden.

Bacon Lakritz Apfel (009 von 010)

Bacon Lakritz Apfel (010 von 010)

Ich war selber skeptisch und dachte zuvor „Entweder wird das ein Knaller oder das wandert direkt in die Tonne.“, aber ich muss sagen, dass der Lakritzgeschmack und der Bacon sehr gut zusammen passen. Der fruchtige Apfel stellt einen tollen Kontrast hierzu da. Experiment geglückt!

5 Kommentare

  1. Na wenn ich das gewusst hätte, wir hatten nix vor heute.

    Btw, den Rest der Bonbons mit Vodka aufsetzen, schmeckt wie Dirty Harry 😉

  2. Feine Sache das.

  3. Also, der türkische Pfeffer wäre mir zu intensiv.
    Versuch mal den „Flaming Pig Dust“ – der wäre m.M genau das Richtige.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.