Meisenfütterung BBQ

Grillen aus Leidenschaft.

Baguette

| 5 Kommentare

Weißt du, was beim Grillen am meisten gegessen wird? Ich kann das nicht mit einer seriösen Statistik belegen, aber ich glaube, es ist das Baguette. Bereits bevor der Grill angefeuert ist, steht es auf dem Tisch. Und solange man wartet, kann man ja mal schnell ein Stück mit Kräuterbutter… oder Ketchup… oder BBQ Sauce…

Nach dem man das Grillgut verspeist hat, bleibt natürlich Fleischsaft und Sauce auf dem Teller. Das kann man prima auftunken… z.B. mit Baguette.

Nach dem Grillen sitzt man noch gemütlich bei einem Bierchen oder Rotwein zusammen. Bei einem muss es ja nicht bleiben. Irgendwann zeigt sich dann allerdings auch wieder ein Hüngerchen. „Ist noch Baguette da?“ – „Klar.“

Das Baguette ist also beim Grillen einer der verkannten Stars. Grund genug, mal selber eins auf dem Grill zu machen.

baguette-010-von-011

Zutaten:

  • 250g Mehl Typ 550
  • 150ml Wasser (warm)
  • 1/2 Würfel Hefe
  • 1 TL Salz
  • eine Prise Zucker

Zuerst habe ich das Mehl mit dem Salz in einer Schüssel vermischt. In die Mitte drückst du nun ein Loch. Hierein gibst du die zerbröckelte Hefe, kippst 50ml warmes Wasser hinzu und streust eine Prise Zucker darüber. Alles erst mal 10 Minuten gehen lassen.

Dann wird der Teig geknetet. Hierbei gibst du nach und nach das restliche Wasser hinzu. Wenn hieraus ein gleichmäßiger Teig geworden ist, legst du ihn auf ein leicht bemehltes Brett und bedeckst ihn mit einem feuchten Tuch. Jetzt darf der Teig erst mal eine Stunde gehen.

baguette-001-von-011

Nun drückst du den Teig vorsichtig zu einem Quadrat.

baguette-002-von-011

Dieses faltest du von allen vier Ecken zur Mitte…

baguette-003-von-011 baguette-004-von-011 baguette-005-von-011baguette-006-von-011

… und lässt es weitere 20 Minuten unter dem Tuch gehen. Dies wiederholst du drei Mal. Drei Mal falten, drei mal 20 Minuten ruhen.

Nun kannst du den Teig zu einem Baguette rollen. Ich habe zwei kleine gemacht. Wieder kommen die beiden für 20 Minuten unter das Tuch.

Jetzt ist es Zeit, den Grill auf 240 °C vorzuheizen. Um für Dampf zu sorgen, habe ich im Monolith eine Auflaufform mit Wasser auf den Deflektorstein gestellt. Das sorgt für eine krosse Kruste.

baguette-007-von-011

Bevor die Baguette auf den Grill kommen, werden sie noch ein paar Mal schräg eingeschnitten und mit etwas Mehl bestäubt.

baguette-008-von-011

Lange brauchen die Baguettes nicht. Nach 15 bis 20 Minuten sind sie schon fertig.

baguette-009-von-011

Zum Testen habe ich hier eins klassisch mit Pastrami, Salat, Zwiebeln und Tomaten belegt. Dazu etwas Senf… ein Traum.

baguette-010-von-011

Das Rezept habe ich übrigens im lesenswerten Blog „Herr Grün Kocht“ gefunden. Ich weiß, dass der Blog vegetarisch ist und bei Grillern deshalb wohl nicht viel Anklang findet. Ich selber schaue aber gerne mal rein.

baguette-011-von-011Für eine Beilage ist das eigentlich zu schade. Ich kann es kaum erwarten, das Baguette mit weiteren leckeren gegrillten Sachen zu kombinieren. Mit Bauchfleisch, als Hot Dog… mir fallen da gerade 1.000 Sachen ein.

5 Kommentare

  1. Fronkroich – Jeanette, Claudette, Baguette . . . . hmmmm

  2. Pingback: Bubba Gump Shrimps Alabama Style |

  3. Pingback: Bánh mi – Vietnamesisches Sandwich |

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.