Meisenfütterung BBQ

Grillen aus Leidenschaft.

Skrei mit Spinat und Curry-Kokos-Sahne

| 1 Kommentar

Als ich letztens mal etwas mit Kabeljau gemacht habe, brachte mich ein Freund  auf die Idee mit dem Skrei. Skrei ist norwegischer Winterkabeljau, der ein besonders aromatisches und festes, zartes Fleisch hat. Dies hat er seiner langen Reise zu den Laichplätzen bei den Lofoten zu verdanken. Gefangen wird er dort nur von Februar bis März. Also ist jetzt genau der richtige Moment, ihn einmal zu probieren.

Skrei (008 von 008)

Zutaten:

  • 1 Filet Skrei mit Haut

Für den Spinat:

  • 800 g Spinat
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 Zwiebel, fein gehackt
  • 2 Knoblauchzehen, fein gehackt
  • 1/2 TL Cumin
  • Pfeffer
  • 1 EL Zitronensaft

Für die Sauce:

  • 2 Knoblauchzehen, fein gehackt
  • 1/2 TL Cumin
  • 1 Prise Chili
  • 2 EL Kokosflocken, ungesüßt
  • abgeriebene Schale von 1/2 Zitrone
  • 125 ml Sahne

Der Skrei wird entgrätet und in portionsgerechte Filets geschnitten.

Skrei (001 von 008)

Hier sieht man sehr schön das feste Fleisch. Ich habe selten so dicke Fischfilets bekommen.

Skrei (002 von 008)

Um Spinat und Sauce hat sich netter Weise Mona gekümmert. Ihr wisst ja, wie das ist, wenn der Mann grillt, damit die Frau sich mal nicht um das Essen kümmern muss. Die Frau kauft ein, bereitet Salat und Beilagen vor, deckt den Tisch, legt das Fleisch zurecht, räumt nacher ab und macht den Abwasch. Der Mann dreht das Fleisch 2 Mal auf dem Grill und lässt sich loben.

Für die Spinatbeilage Knoblauch und Cumin in Olivenöl anbraten. Den blanchierten Spinat dazugeben und einige Minuten mitbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen und mit Zitronensaft vermischen.

 Skrei (004 von 008)

Für die Sauce Knoblauch und Cumin in Olivenöl anbraten, Chili hinzugeben, anschließend Kokosflocken kurz mit anrösten. Dann abgeriebene Zitronenschale dazugeben und die Sahne  untermischen. Etwas köcheln lassen und mit Salz abschmecken.

Skrei (003 von 008)

Skrei (005 von 008)

Skrei läßt sich auf vielerlei Methoden garen. Ich hatte vor die Haut auf der Gussplatte etwas anzuknuspern und den Fisch dann eventuell im indirektem Bereich noch kurz gar zu ziehen. Man könnte ihn natürlich auch einfach indirekt grillen.

Skrei (006 von 008)

Leider hat der Fisch sich für eine andere Garmethode entschieden. Durch etwas austretende Flüssigkeit wurde die Platte so weit abgekühlt, dass der Skrei nicht gebraten, sonder ehr gedämpft wurde. Da aber auch dies eine denkbare Zubereitungsmethode ist war das aber auch keine Katastrophe.

Skrei (007 von 008)

Der Spinat und die Sauce sind nicht zu aufdringlich im Geschmack und überdecken den Geschmack des Skrei nicht.

Skrei (008 von 008)

Ich befürchte, damit bin ich für normalen Kabeljau versaut. Es hat sich wirklich gelohnt den Skrei mal auszuprobieren. Aber mit knuspriger Haut hätte ich schon auch noch gerne welchen.

Mona, du darfst jetzt abräumen. 😉

Ein Kommentar

  1. Gefällt mir sehr gut, auch in dieser Kombination Martin 🙂

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.