Meisenfütterung

Grillen, Essen, Outdoor leben

Flank mit Proscutto und Cheddar

| 5 Kommentare

In diesem gefülltem Flank habe ich mich schon einmal versucht und schon beim ersten Mal hat es toll geschmeckt. Leider gefielen mir die Bilder überhaupt nicht, und auch dieses Mal bin ich nicht wirklich zufrieden, weshalb es auch nicht viele gibt. Aber ich wollte euch das leckere Flank mit einer Füllung aus Prosciutto und Cheddar nicht länger vorenthalten.

FlankK (7 von 8)

Die Zutaten sind für ein Flank, obwohl ich hier 2 gemacht habe. Allerdings waren die auch vergleichsweise klein. Da muss man die Mengen einfach ein Wenig nach Gefühl und Geschmack anpassen.

Zutaten:

  • 1 Flank-Steak
  • 1-2 Knoblauchzehen (gewürfelt)
  • 1 Schalotte (in feinen Scheiben)
  • 2 EL Petersilie
  • 1 paar Salbeiblätter
  • 100 g Prosciutto (in dünnen Scheiben)
  • 100 g Cheddar (dünn gehobelt)
  • etwas Olivenöl
  • Salz und Pfeffer

Zuerst wird das Flank mit einem Fleischklopfer so flach wie möglich geklopft. Zur Not kann man sich auch mit einem Hammer behelfen. Oft wird auch eine Stielkasserolle als Alternative genannt. Hierbei habe ich aber schon mal einen Stiel abgebrochen. War wohl keine Qualität.

FlankK (1 von 8)

Die Flanks mit etwas Öl einreiben und Schalotten, Petersilie, Knoblauch und die fein gehackten Salbeiblätter darauf verteilen. Statt gewürfeltem Knoblauch habe ich die selbe Menge gerösteten Knoblauch genommen.

FlankK (2 von 8)

Nun mit dem Schinken und dem Käse belegen:

FlankK (3 von 8) FlankK (4 von 8)

Alles zusammen rollen und mit Küchengarn fixieren.

FlankK (5 von 8)

Die gerollten Flanks werden nun kurz direkt angegrillt und dürfen dann bis zu einer Kerntemperatur von 54°C im indirektem Bereich ruhen. Leider habe ich hiervon keine brauchbaren Bilder. Ich muss wohl einfach noch mehr davon machen.

Ich würde zudem empfehlen, die Flanks öfter als nur an drei stellen zuzubinden, damit sie schön geschlossen bleiben und kein Käse heraus laufen kann.

FlankK (6 von 8)  FlankK (8 von 8)

Aber auch wenn ich mit den Bildern ein Wenig hadere kann ich am Geschmack nichts aussetzen. Ich glaube, dass mache ich bestimmt nochmal und dann werden auch ein paar bessere Bilder nachgereicht.

5 Kommentare

  1. Ich liebe Flank…
    …und Käse 😀

    Klasse Rollbraten 🙂

  2. Ich gestehe, dass ich Flank bisher nur flachgegrillt habe, als Steak eben.

    Deine Variante gefällt mir aber äusserst gut! Da wir ja ne super Quelle
    für Flank haben 😉 werde ich mich auch mal dazu überreden eine solche
    Flankrolle zu machen.

    Die Bilder, ich finde sie teilweise etwas hell. Was ist passiert, Ihr macht
    doch sonst immer so tolle Bilder!?

  3. Auch nicht schlecht, ich glaube in den tiefen meines Gefrierschrankes ist noch Flank. Mal sehen ob es das am Wochenende gibt

  4. diese Variante gefällt mir sehr gut!

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.