Meisenfütterung

Grillen, Essen, Outdoor leben

Gamberoni allo spiedo – Garnelenspieße mit grüner Sauce

| 2 Kommentare

Hier haben wir den dritten Gang von unserem französischen Fünf-Gänge-Menü. Genau genommen ist es der zweite Gang, da Ingo mir ja eine Alternative zu den Schnecken angeboten hat.

Das Rezept stammt aus Ligurien und ist somit nicht französisch, aber das ist ja nicht weit weg und würde auch in die französische Küche passen.

gamberoni (21 von 24)

gamberoni (24 von 24)

Hier wieder das Rezept, so wie Ingo es vorgegeben hat:

Zutaten:

  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 Bund Petersilie
  • 10 El Olivenöl
  • 32 mittelgroße Garnelen (ca. 800g, möglichst roh)
  • 1 El Kapern
  • 1 El Pinienkerne
  • 2 Sardellenfilets
  • 3 schwarze Oliven
  • 2 Zitronen
  • 1 Eigelb

Knoblauch mit der Hälfte der Petersilie fein hacken und mit 5 El Olivenöl vermischen.
Schwänze der Garnelen schälen, waschen, abtrocknen und in der Marinade wenden, salzen und pfeffern und etwa 1 Std. durchziehen lassen.
Für die Sauce abgetropfte Kapern mit Pinienkernen, Sardellenfilets, entkernten Oliven, übriger Petersilie und dem Saft von 1/2 Zitrone im Mixer pürieren. Eigelb in einer Schüssel schaumig schlagen, nach und nach 5 El Olivenöl unterrühren. Zum Schluß die pürierte Masse dazugeben und zu einer cremigen Sauce glattrühren. Salzen und Pfeffern.
Jeweils 4 Garnelen auf einen Spieß stecken und grillen, dabei immer wieder mit Olivenöl bestreichen.
Die fertigen Gamberoni mit Sauce und Zitronenspalten servieren.

Und hier kommt der fertige Bericht:

Für die Sauce benötigt man schwarze Oliven, Pinienkerne, Sardellenfilets und Kapern…

gamberoni (1 von 24)

die mit dem Saft einer halben Zitrone…

gamberoni (5 von 24)

und glatter Petersilie…

gamberoni (6 von 24)

im Mixer püriert werden.

gamberoni (7 von 24)

Ein Eigelb schaumig schlagen, Olivenöl zugeben, dann die pürierte Masse unterrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

gamberoni (8 von 24)

Die Garnelen durften sich einige Stunden in einer Marinade aus fein gehackter Petersilie, Knoblauch, Salz und Pfeffer…

gamberoni (4 von 24)

ausruhen…

gamberoni (9 von 24)

gamberoni (1 von 1)

und landen dann im Quartett aufgespießt…

gamberoni (11 von 24)

gamberoni (12 von 24)

gamberoni (14 von 24)

gamberoni (10 von 24)

auf dem Grill…

gamberoni (15 von 24)

gamberoni (16 von 24)

Und fertig sind die Garnelenspieße…

gamberoni (17 von 24)

gamberoni (18 von 24)

mit grüner Sauce.

gamberoni (19 von 24)

gamberoni (20 von 24)

gamberoni (21 von 24)

gamberoni (22 von 24)

Eine Vorspeise ganz nach meinem Geschmack, die grüne Sauce ist der Hammer!

 

Hier findet ihr die weiteren Gänge.

2 Kommentare

  1. Wow ! – Sieht lecker aus, schmeckt garantiert auch so !

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.