Meisenfütterung

Grillen, Essen, Outdoor leben

Gegrillte Sardinen

| 1 Kommentar

In einem Restaurant habe ich mal gegrillte Sardinen als Vorspeise bestellt, echt sehr lecker, ich war begeistert. Die musste ich sofort nachgrillen. Mit der Art der Zubereitung hatte ich schon klare Vorstellungen!
Aber wie mit den Sardinen umgehen, ausnehmen und entgräten oder einfach so lassen?

sardinen-23

Ich hab mir dann mal mehrere Rezepte durchgelesen und bin zu dem Schluss gekommen, dass alle über 10 cm ausgenommen werden sollten.

Hier sind die Hauptdarsteller.

sardinen

Eine Sardine unter 10 cm war unter dem Haufen…sardinen-2

die übrigen müssen ausgenommen werden und bekommen anschließend eine Dusche…sardinen-3 (1)

werden dann gut abgetrocknet…

sardinen-4

mit Salz und Pfeffer gewürzt, dann in Mehl gewälzt.sardinen-5

Zitronen vierteln und mit den Rosmarinzweigen zu den Sardinen geben.sardinen-15

In der Pfanne Olivenöl erwärmen und zunächst Knoblauch, Zitronenviertel und Rosmarinzweige zugeben…sardinen-17 sardinen-19

dann kommen etappenweise die Sardinen dazu…sardinen-20

eine Auflaufform wartet im indirekten Bereich auf die fertigen Sardinen…sardinen-21

die mit Olivenöl und Zitronensaft beträufelt werden und mit Petersilie und Rosmarin bedeckt werden…sardinen-22 sardinen-23 sardinen-24

Fertig.

sardinen-25 sardinen-26 sardinen-27

Und echt lecker.

sardinen-30

Die Reste werden einfach mit Olivenöl beträufelt, Zitronenscheiben darüber und ab in den Kühlschrank, denn auch kalt sind die Dinger ein Genuß!

sardinen-31

Ein Kommentar

  1. AAaaahh – alle zu mir bitte!

    Sowas hätte ich auch schon längst gemacht, wenn mir das Putzen der Fischchen nicht zu fruckelig wäre . . . .

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.