Meisenfütterung

Grillen, Essen, Outdoor leben

Orientalisches Stew

| 9 Kommentare

Khoresh mit getrockneten Limetten

Es war mal wieder so weit. Mein Geburtstag jährte sich und ein paar Gäste hatten sich überreden lassen, meiner Einladung zu folgen. So stand die Frage an: „Was gibt es zu essen?“ Neben ein paar Klassikern wie Afrika Hähnchen oder die Whisky-Wings, bei denen man nichts falsch machen kann, sollte es auch etwas Neues geben.

Die Wahl fiel auf ein orientalisches Stew. (In Persien Khoresh genannt.) Der Clou sind neben den orientalischen Gewürzen die getrockneten Limetten. Diese werden in der persischen Küche verwendet, um Fisch- und Fleischgerichten das besondere Etwas zu geben. Sie verfeinern das Gericht mit einer angenehmen Zitrus-Note. Daran, ob man sie nach dem Kochen entfernt oder mit isst, scheiden sich die Geister. Ich habe mich für Essen entschieden und bin absolut begeistert. Auch alle Gäste, welche sie probiert haben, waren sehr zugetan. Im Zweifel solltest du sie halbieren, damit jeder ein Stück abbekommt.

Orientalisches Stew

Zutaten:

  • 2 kg Rindergulasch (Geht auch gut mit Lamm.)
  • 5-6 Zwiebeln
  • 2 Dosen Tomaten
  • 7-8 getrocknete Limetten
  • 1 TL Advieh (Ich habe stattdessen Garam Masala genommen.)
  • 200g Gelbe Erbsen
  • Abrieb von 2 Orangen
  • 1 paar Fäden Safran
  • 2 TL Curcuma
  • Salz & Pfeffer
  • Öl zum Anbraten

Das eigentlich verwendete Advieh habe ich kurzfristig nicht bekommen. Hierin sind auch Rosenblätter enthalten. Würde mich schon interessieren, aber so musste ich auf Garam Masala ausweichen.

Das Fleisch wird zuerst in Portionen angebraten. Ich habe hierzu den Wok-Brenner missbraucht. Das geht schneller als mit Kohlen, da er schnell viel mehr Hitze bringt. Wenn du keinen hast gib zu Beginn alle Kohlen (Beim 12 Zoll Dutch Oven 24 Stück.) unter den Topf.

Orientalisches Stew

Danach werden die Zwiebeln angeschwitzt, das Fleisch wieder hinzubegeben und mit Salz, Pfeffer und Curcuma gewürzt. Die Zutaten werden zuvor bereitgestellt, damit alles immer sofort zur Hand ist. Das „Mise en Place“ reduziert den Stress ganz gewaltig, wenn alles funktionieren muss.

Orientalisches Stew

Orientalisches Stew

Noch mal kurz braten lassen und mit den Tomaten ablöschen. Nun kommen die Limetten hinzu und 2/3 der Breckies kommen auf den Deckel vom Dutch Oven.

Diese werden zuvor mit einem Messer angepiekst, damit die Flüssigkeit eindringen kann. Beim nächsten Mal würde ich sie halbieren. Es hat etwas gebraucht, bis sie sich voll gesogen hatten und sie nicht mehr wie Bojen auf dem Stew schwammen. So haben mehr Gäste die Möglichkeit etwas davon zu ergattern.

Orientalisches Stew

Orientalisches Stew

Nun darf alles 45 Minuten köcheln. Dann kommen das Garam Masala, die Orangenzesten, der Safran und die Erbsen hinzu. Jetzt weiter köcheln, bis das Fleisch und die Erbsen zart sind. Das hat bei mir ca. 1 3/4 – 2 Stunden gedauert.

Orientalisches Stew

Das Ergebnis war absolut fantastisch. Wie erwähnt waren alle meine Gäste, die probiert haben nicht nur vom Stew insgesamt, sondern auch von den leckeren Limetten darin begeistert.

Orientalisches Stew

Als wir ein paar Jahre in Mönchengladbach lebten, hatten wir sehr nette Nachbarn mit persischen Wurzeln. Rita hat manchmal ein leckeres Gericht in dieser Richtung gemacht. Wie es ging, weiß ich nicht, aber sie hat diese stäbchenförmigen Chips darüber gegeben. Das passte sehr gut. Ich habe sogar extra welche gekauft, aber leider völlig vergessen, sie dazu zu servieren.

9 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.