Meisenfütterung BBQ

Grillen aus Leidenschaft.

Pulled Pork Auflauf

| 5 Kommentare

Pulled Pork hatten wir hier ja schon vorgestellt. Idealer Weise macht man immer so viel, dass man noch ein Wenig übrig behält. Es schadet nicht, immer ein Wenig in der Tiefkühltruhe zu haben. Eine Mögliche Verwendung Zeige ich heute hier.

PPA (5 von 5)

Zutaten:

  • 1/2 kg Pulled Pork
  • 1 Feta-Käse
  • 1 Becher Schmand
  • Geriebener Gauda zum Überbacken
  • Tomatenmark
  • 1 EL Chili-Bohnen-Sauce (Hier sind der Phantasie aber keine Grenzen gesetzt. Fügt einfach hinzu was ihr mögt und gerade da habt.)

Zwei solcher Beutel mit je ca. 250g Pulled Pork Resten hatte ich bereits Gestern zum auftauen aus der Kühltruhe in den Kühlschrank verfrachtet.

PPA (1 von 5)

Alle Zutaten (bis auf den Gauda) werden gründlich vermischt.

PPA (2 von 5) PPA (3 von 5)

Dann wird der Gauda oben drauf verteilt und der Auflauf kommt bei 180 °C in den Ofen. Nach 20-30 Minuten sollte der Auflauf fertig sein.

PPA (4 von 5)

Ein wirklich schnell gemachtes Essen (sofern man das Pulled Pork schon hat). Aber sehr lecker. Ein Salat um etwas frische an die Sache zu bringen ist sehr zu empfehlen.

PPA (5 von 5)

5 Kommentare

  1. Das ist ja mal wieder ein optimale Resteverwertung 😉

    Obwohl bei einem Pulled Pork von Resten zu sprechen ist ja eigentlich schon Frevel !!

    Pulled Pork kann man nie genug haben auch nicht im Gefrierschrank.

  2. Eberhard nur zur Info wir haben keines mehr !!!

    Werder frisch noch im Gefrierschrank 🙁

  3. Alles klar ich habe Dich verstanden 🙂

    Aber Du weißt ja schon Pulled Pork das ist das was so lange im Grill ist und nachts immer von der Terrasse ins Schlafzimmer (ich bin ja der Meinung so fein) riecht 😉

  4. Ne tolle Verwertung für PP!

    Das erinnert mich dran, wir brauchen auch mal wieder Vorrat.
    Sobald ich absehen kann, mal 7h Zeit zu haben 😀

  5. Micha

    Irgendwie bekomme ich es nie in 7 Stunden hin.

    Obwohl immer ganz faul auf dem Gasgrill aber halt schön gediegen mit max. 115°C

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.