Meisenfütterung

Grillen, Essen, Outdoor leben

Reuben Sandwich

| 6 Kommentare

Als ich kürzlich den Germany-Burger mit dem Sauerkraut eingestellt hatte, schrieb mir jemand, dass ihn das an ein Reuben Sandwich erinnere. Reuben Sandwich? Das hatte ich noch nie gehört. Aber dank Google ließ sich ja schnell herauszufinden, worum es ging. Was ich da las, hörte sich extrem lecker an und so war klar, dass es das geben wird.

rs (9 von 10)

Zutaten:

  • Thousand Island Dressing
  • 8 Scheiben Graubrot (Je nach Geschmack.)
  • Corned Beef
  • Schweizer Käse (Hier ein Tilsiter.)
  • Sauerkraut
  • Butter
  • ein paar Cornichons

Im Englischen steht der Begriff Corned Beef übrigens für „gepökeltes Rindfleisch“. Dass ich hier das deutsche Corned Beef verwende, ist somit nicht ganz am original Rezept, funktioniert aber bestens.

Zuerst werden die Brotscheiben mit dem Thousand Island Dressing bestrichen und mit je einer Scheibe Käse belegt.

rs (1 von 10) rs (2 von 10)

Auf je eine Hälfte gibt man nun das Corned Beef und etwas Sauerkraut.

rs (3 von 10)

Nun kommt die 2. Hälfte darauf. Es befindet sich somit sowohl oben, als auch unten Käse.

rs (4 von 10)

Die Oberseite wird nun gebuttert.

rs (5 von 10)

Dann kommen die Sandwiches  mit der Butterseite nach unten auf eine geriffelte Grillplatte aus Gusseisen. Nun wird auch die andere Seite mit Butter bestrichen.

Eine Grillpfanne, oder auch einfach eine glatte Gusspfanne, würden natürlich auch funktionieren.

rs (6 von 10)

Wenn das Brot leicht kross wird und der Käse anfängt zu schmelzen, werden die Sandwiches umgedreht. Wenn auch die andere Seite schön gebräunt ist, darf serviert werden.

rs (7 von 10)

In den USA werden die Reuben Sandwiches traditionell mit Chips und ein paar Cornichons serviert. Keine schlechte Idee, wie ich finde.

rs (8 von 10) rs (9 von 10) rs (10 von 10)

Wie bei amerikanischen Gerichten üblich ist die Sache, wenn schon nicht übertrieben fettig, zumindest nicht gerade Low-Carb, aber man kann halt nicht alles haben. Geschmacklich sind die Dinger aber echt ein Knaller. Sehr lecker und ein Wunder, dass ich bis kürzlich noch nie davon gehört habe.

6 Kommentare

  1. Nice Reubens!

    Am Besten schmecken sie mir aus den Rome Pie Iron.
    Wir können im Camp ja mal einen Sandwich Day machen – habe ja schliesslich genug von den Dingern . . .

    • An die musste ich auch denken. Da hast Du doch damals in Bonenburg die „Toast Elvis“ drin gemacht. Warum habe ich so ein Ding eigentlich noch nicht?

      Der Sandwich Day ist eine prima Idee. Da sind wir dabei.

  2. Moin Martin,
    erst mal coole Seite was Ihr beiden hier so betreibt…!
    Allerdings bin ich hier und da über euer Freestyle am Staunen. Dein Sandwich ist extrem ab vom üblichen! Deutsches Corned Beef wird bei uns als Spam (Frühstücksfleisch) bezeichnet. Hat nix mit dem Corned Beef auf einem Reuben’s zu tun. Hier nutzt man entweder eine Pastrama oder Gewürzpökelte Rinderbrust die im Sud gegart wurde. Toastbrot ist zwar nett, aber wird nicht für ein Reubens’s verwendet! Hier reicht man Feines Roggenmischbrot ob hell oder dunkel. Und als Traditionelle Sauce reicht man ein Russian Dressing… Was den Käse betrifft, da hast Du den der am wenigsten Schweizerisch ist gewählt. Emmentaler, Appenzeller, Berner oder ein anderer kräftigen Bergkäse würde dem Sandwich besser stehen… Wie Du siehst für meinen Geschmack ist Dein Rezept extrem neben der Tradition! Ich für meinen Teil finde das sehr schade, alte Klassiker völlig zu verändern…! Was ganz neues schaffen ist toll, aber bitte respektiert die Klassiker… Sie sind nicht aus irgend eine Grund seit da wo Sie heute stehen..!

    • Für die meisten Klassiker gibt es allerdings eine Vielzahl an Variationen. Ich schaue mir für sowas meist einige verschiedene Rezepte zu einem Gericht an und versuche rauszubekommen, was Pflicht und was Kür ist. Was genau davon dicht am „Original“ ist, ist nicht immer leicht rauszufinden.

      Das unser deutsches Roast-Beef nicht orginal ist war mir bewusst, wird aber auch als Alternative genannt. Aber da Pastrami sowiso auf meiner Liste steht werde ich das wohl mal unter Berücksichtigung deiner Hinweise wiederholen müssen. 😉

      Allerdings zitiere ich einmal Wikipedia: „In The Simpsons episode The Fabulous Faker Boy, a Russian character claims that everyone in Russia cheats, confessing that „even Russian dressing is just Thousand Island.“

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.