Meisenfütterung

Grillen, Essen, Outdoor leben

Szegediner Gulasch

| 4 Kommentare

Ich bin ja ein absoluter Gulasch-Fan und damit man in das Thema ein wenig Abwechslung bekommt habe ich mal ein Szegediner Gulasch gemacht. Das besondere ist, dass die Hauptzutat nach dem Fleisch Sauerkraut ist.

sg (8 von 8)

Leider sind die Bilder dieses Mal nicht so doll. Sorry dafür.

 Zutaten:

  • 600g Rindergulasch
  • 600g Schweinegulasch
  • 500g Sauerkraut
  • 300g Zwiebeln
  • 100g Speck
  • 500ml Brühe
  • 2 EL Tomatenmark
  • 1 EL Paprikapulver
  • 1 Becher Crème fraîche
  • Salz, Pfeffer, etwas Butter

Zuerst werden die Zwiebeln in Ringe geschnitten.

sg (1 von 7)

Dann kommt etwas Butterschmalz (oder auch einfach Butter) in den Dutch Oven.

sg (2 von 7)

Hierin wird das Fleisch portionsweise angebraten und danach herausgenommen und zur Seite gestellt.

sg (3 von 7)

Im Topf wird dann erst der Speck ausgelassen bevor die Zwiebeln zum Anschwitzen hinzu kommen.

sg (4 von 7)

Dann dürfen das Tomatenmark und das Paprikapulver hinzu und etwas mitrösten.

sg (5 von 7)

Dann kommt auch das Fleisch wieder in den Topf bevor mit der Brühe abgelöscht wird. Nun kommt auch das Sauerkraut hinzu. Das ganze darf jetzt in Ruhe 1,5 – 2 Stunden schmoren.

sg (6 von 7)

Erst ganz zum Schluss kommt die Crème fraîche hinzu und es wird mit Salz und Pfeffer abgeschmeckt.

sg (7 von 7)

Eigentlich kein sehr großer Aufwand aber sehr lecker. Sicherlich auch eine feine Sache wenn man Besuch erwartet.

sg (8 von 8)

4 Kommentare

  1. Gulasch steht auch bei mir gaaaaanz oben auf der Liste der Lieblingsgerichte.

    Diese Variante habe ich schon oft gesehen, aber noch nie gemacht. Das muss definitiv geändert werden!

  2. Das Szegediner Gulasch erinnert mich an an unsere ungarischen Freunde. Durfte das in Ungarn schon mal mal live auf dem Dreibein über dem Feuer zubereitet erleben.

    Aber das beste Eures sieht genau so aus wie das für mich originale in Ungarn 😉

  3. Micha hör bitte jetzt auf mir den Mund wässrig zu machen. Ich habe alles versucht und alleine ohne meinen Schatz möchte ich die weite Reiße auch nicht machen.

    Nächstes Jahr vielleicht schaff ich das wenn ich jetzt schon anfange immer regelmäßig zu quengeln bei Ingrid 😉

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.