Meisenfütterung

Grillen, Essen, Outdoor leben

Vietnam Wings – Lecker dank Fish Sauce

| 4 Kommentare

WERBUNG

Wie ich kürzlich schon ausgeführt habe, gibt es unzählige Möglichkeiten Wings zuzubereiten. Offenbar gibt es auf der ganzen Welt Hühner, so dass Wings auch mit sämtlichen Geschmacksrichtungen der verschiedenen Kulturen zubereitet werden. Der besondere Reitz dieser Vietnam Wings  kommt von der Fish Sauce. Sie macht den einzigartigen Geschmack aus.

Vietnam Wings (001 von 004)

Das größte Problem hierbei ist es allerdings an eine gute Fish Sauce. Zwar wird diese mittlerweile in nahezu jedem Supermarkt angeboten, aber leider ist nicht alles, was unter dem Namen angeboten wird, wirklich schmackhaft. Teilweise wurden unter dem Begriff „Nam Pam Fischsauce“ (Nam Pam ist der thailändische Begriff für diese Sauce) eine Sauce angeboten, welch laut Verbraucherzentrale höchstens hätte „Würzsauce thailändische Art“ heißen dürfen. Echte Fischsauce wird immer aus fermentiertem Fisch hergestellt.

Die beste Fischsauce, die ich bisher gefunden habe, ist die von Red Boat. Vielfach wird behauptet, es sei die beste Fischsauce der Welt, was ich nicht endgültig beurteilen kann. Leider ist diese Sauce in Deutschland nicht leicht zu bekommen. Die Quelle, aus der ich meine Flasche habe, ist leider versiegt, so dass ich die Flasche jetzt verstecke, damit die Kinder sie nicht sofort leer machen.

Wenn einer eine Quelle für die Sauce kennt, würde ich mich über einen Hinweis freuen. Aber bitte zu einem vernünftigen Preis. Ich möchte keine 40,00 EUR für den halben Liter bezahlen. Aber kommen wir nun zu den Wings.

Folgende Zutaten werden benötigt:

  • 1,5 kg Chicken Wings
  • 3-4 Zehen Knoblauch (fein gewürfelt)
  • 100 ml Fish Sauce
  • 80 g brauner Zucker
  • 2 El Hoisin Sauce
  • 3 El gehackte Erdnüsse (ungesalzen)
  • 1 kleiner Bund glatte Petersilie (gehackt)
  • etwas Olivenöl

Vietnam Wings (002 von 004)

Der Knoblauch wird bei mittlerer Hitze in einer Pfanne im Olivenöl angeröstet, bis er hell braun ist. Nun wird mit der Fish Sauce abgelöscht und kurz darauf der Zucker und die Hoisin Sauce hinzugegeben. Kurz köcheln, bis der Zucker sich aufgelöst hat und dann von der Flamme nehmen. Nach dem Abkühlen der Marinade werden die Wings darin eingelegt und für ein paar Stunden in den Kühlschrank gestellt. Ich benutze dazu meistens einen Gefrierbeutel.

Zum Grillen wird der Grill auf ca. 200 °C eingeregelt. Hier kommen die Wings dann in den indirekten Bereich, bis sie schön knusprig sind. Das dauert ca.  eine 3/4 Stunde.

Vor dem Servieren mit den Erdnüssen und der Petersilie bestreuen. Wer mag, darf jetzt auch noch ein paar Spritzer Fish Sauce hinzu geben, oder diese zum Eintunken in einem flachen Schälchen dazu stellen.

Vietnam Wings (003 von 004)

Vietnam Wings (004 von 004)

Die Geschmacksrichtung war schon eine willkommene Abwechslung zu den vielen Rezepten, die ich bis jetzt ausprobiert habe und ich kann das Rezept nur zum Nachmachen empfehlen.

4 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.