Meisenfütterung

Grillen, Essen, Outdoor leben

Zwiebelgratin

| 2 Kommentare

Ob gebraten, gefüllt oder, wie hier vorgestellt, als Gratin; Zwiebeln eignen sich für mich immer als gute Hauptdarsteller.

zwgratin (9 von 10)

Zutaten für 4 Personen:

  • 4 rote Zwiebeln, geviertelt
  • 8 Thymianzweige, Blätter abgezupft
  • 2 Knoblauchzehen, in Scheiben geschnitten
  • 4 EL Crème fraiche
  • 50 g Gruyère, gerieben
  • 50 g Parmesan, gerieben
  • 1 Glas Weißwein
  • Meersalz, frisch gemahlener Pfeffer
  • Olivenöl

Die Zwiebeln werden geviertelt, aufgeblättert und mit einem ordentlichen Schuß Olivenöl beträufelt…

zwgratin (1 von 10)

werden dann mit Salz und Pfeffer gewürzt und bekommen anschließend eine Ladung Thymian und Knoblauch verpasst.

zwgratin (2 von 10)

Alles gut durchmischen, in eine Auflaufform geben und mit Alufolie gut verschließen.

zwgratin (3 von 10)

Im Backofen bei 200 °c 45 Minuten backen, dann die Alufolie entfernen und weitere 15 Minuten backen, bis die Zwiebeln leicht karamellisiert sind.

zwgratin (4 von 10)

Créme fraich unterziehen…

zwgratin (5 von 10)

geriebenen Käse darüberstreuen und bei 180 °C weitere  15 Minuten backen.

zwgratin (6 von 10)

zwgratin (7 von 10)

Deftig trifft süß, der Geschmack ist einfach genial!

2 Kommentare

  1. Das habe ich am WE probiert und für richtig lecker befunden!

    Lediglich die Sache mit dem Glas Weißwein aus der Zutatenliste stellte mich vor ein Problem: wohin damit?

    Im Rezeptvolltex kommt es nicht mehr vor – also nur für den Koch gegen den Durst?
    Ich habe mich dann für den Kompromiss „1/2 ins Gratin, 1/2 in den Koch“ entschieden das hat gepasst! 😉

    • Ja, der Wein kommt natürlich mit in den Bräter. Deine Idee ist aber auch nicht schlecht. Vielleicht sollte man einfach gleich 2 Gläser nehmen. 😉

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.