Meisenfütterung

Grillen, Essen, Outdoor leben

Gefüllte Zucchini

| 2 Kommentare

Bist du auch oft auf der Suche nach tollen Gemüsebeilagen? Bei Jörn von BBQ aus Rheinhessen, einem hervorragenden YouTuber, fand ich dieses total leckere Zucchini-Rezept. Und da Jörn auf seinem YouTube Kanal mal unsere Sucuk-Rosenkohl-Spieße nachgemacht hat, erlaube ich mir hier auch mal was von ihm zu grillen. Als Tipp sei nur so viel gesagt: Jörn stellt in seinem YouTub-BBQ-Kanal jeden Dienstag Beilagenrezepte und jeden Donnerstag Fleischgerichte ein.

Gefüllte Zucchini (005 von 005)

Ich habe Jörns Rezept etwas nach unseren Vorlieben umgeändert. Wenn du gerne beim Originalrezept bleiben möchtest, ist hier der Link: Zucchini mit Fetafüllung vom Grill

Aber hier ist meine Variante:

Zutaten für 2 Personen:

  • 1 Zucchini
  • 200 g Schafskäse, zerbröselt
  • 1 Knoblauchzehe, fein gehackt
  • 2 Sardellen, fein gehackt (Für die vegetarische Variante einfach weg lassen.)
  • 1 große Tomate, entkernt und klein geschnitten
  • 2 TL Sapore di maremma (Oder Rub nach Wahl.)
  • 1/2 TL Chiliflocken
  • 1 EL Olivenöl
  • Pinienkerne

Vielleicht hast du ja schon mitbekommen, dass wir absolute Sardellen-Fans sind. In diesem Gericht kommen die in Öl eingelegten Sardellen zum Einsatz. Sie sind aber eher als Würzung gedacht. Der eigentliche fischige Geschmack kommt nicht zur Geltung. Ich kann dir aber leider nicht beschreiben, welchen Geschmack diese kleinen Fischchen dem Gericht mitgeben. Da fehlen mir die passenden Worte. Scheu dich also nicht und probiere es einfach mal aus.

Bevor aber die Sardellen mit in die Zucchinifüllung kommen, muss dieses Kürbisgewächs erst längs halbiert und anschließend das Fruchtfleisch herausgekratzt werden. Dieses machst du am besten mit einem kleinen Löffel. Achte aber darauf, dass ein Rand bestehen bleibt, damit die Füllung nicht herausfließen kann.

Das Fruchtfleisch kommt dann mit den restlichen Zutaten (ausgenommen der Pinienkerne) in eine Schüssel. Alles gut umrühren und gegebenenfalls nach Geschmack noch nachwürzen. Bei gegrillten Gemüsegerichten stehen wir auf  Sapore di maremma.  Aber da kann jeder ganz nach seiner Vorliebe verfahren. Genauso verhält sich das mit den Chiliflocken. Ich kann so dem Gericht noch die Schärfe zuteilen, die ich gerne hätte. So kannst du dann auch selber entscheiden, wie scharf dein Gegrilltes sein soll.

Jetzt musst du nur noch die Pinienkerne auf den Zucchinihälften verteilen und dann kann schon gegrillt werden.

Gefüllte Zucchini (001 von 005)

Welchen Grill du benutzt bleibt dir überlassen. Er sollte auf 200 Grad eingeregelt sein. Die gefüllten Zucchinihälften werden dann so ca. 20 Minuten im indirekten Bereich gegrillt, bis die Pinienkerne leicht gebräunt sind.

Gefüllte Zucchini (002 von 005)

Gefüllte Zucchini (004 von 005)

Gefüllte Zucchini (003 von 005)

Wir haben dieses Rezept jetzt schon öfter auf unserem Speiseplan gehabt, weil es einfach lecker ist. Ist dir aufgefallen, dass bei uns einige Zucchinis ohne Tomaten gegrillt werden? Dass liegt daran, dass unsere Kinder aus unerklärlichen Gründen nicht auf Tomate stehen. Jeder so, wie er möchte. Das gilt auch für dich. Lass mich einfach wissen, ob es dir geschmeckt hat oder du sogar auf eine andere Variante gekommen bist.

2 Kommentare

  1. I like lighter options like this for dinner. I usually do and use anchovies or tuna. Very good! A great week.

  2. Hallo Mona,

    habe mich nochmal an eines deiner Rezepte gewagt und was soll ich sagen -> Meine Frau war wirklich begeistert. Ich glaube ich muss sehr aufpassen, dass ich nicht zu oft solche tollen Ideen im Internet finde ich diese dann Koche.

    Habe etwas die Vermutung das ich dann bald hier für das Kochen zuständig bin. Nein – Spaß muss sein. Alles gut.

    Vielen Dank für die tolle Idee, es hat uns gut geschmeckt und wir freuen uns schon auf deinen neuen Blogbeitrag mit hoffentlich tollem Rezept.

    Grüße
    Jens

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.