Meisenfütterung BBQ

Grillen aus Leidenschaft.

Sour Cream

| 3 Kommentare

„Mein Name ist Martin… und ich habe Pizza bestellt.“

So jetzt ist es raus. Von Zeit zu Zeit bestellen wir mal bei einem Pizzadienst. Klassische Situationen hierzu sind, dass wir den ganzen Tag Zuhause gearbeitet (z.B. renoviert) haben, oder erst Sonntag mittag von einem Wochenendtrip nach Hause gekommen sind. Letzteres sind meist Treffen mit Grillfreunden oder Grillwettbewerbe.

Ein Lieferdienst, den wir in letzter Zeit öfter bemüht haben, hat neben den Pizzen auch sehr gute Salate. Davon nehmen wir meist welche, da wir an solchen Wochenenden zumeist schon genug gesündigt haben. Nur zu blöd, dass wir dazu auch gerne ein paar Pizzabrötchen mit Jalapeño oder Pulled Beef nehmen. Hierzu bestellen wir dann natürlich auch eine Portion Sour Cream. Und da diese so lecker ist,  habe ich mal etwas recherchiert und ausprobiert,  wie man sowas selber macht.

Und hier ist das Ergebnis. Das Zeug macht einfach süchtig und eignet sich für jede Art von Fingerfood zum Dippen hervorragend. Die Herstellung ist simpel und geht sehr schnell. Einfach die Kräuter hacken und alle Zutaten verrühren.

Zutaten:

  • 50g Schmand
  • 100g Saure Sahne
  • 100 g Quark
  • 1 EL Weissweinessig
  • 1,5 TL Worcestershire Sauce
  • 1/2 Tl Pfeffer
  • 2/3 Tl Salz
  • 2 EL Zitronensaft
  • 2 EL frischer Kräuter

An Kräutern kann man nehmen, was man gerade im Garten hat. Wenn man keinen Garten hat, oder einfach gerade Winter ist,  tun es aber auch 1 1/2 TL Tiefkühlkräuer recht gut.

Gestern haten wir die Sour Cream zu Monas leckeren frittierten Zwiebelringe mit Guacamolefüllung. Ein Gedicht.

 

3 Kommentare

  1. Leckere Sour Cream geht immer!
    Das Rezept scheint sehr stimmig zu sein und ich werde es bald ausprobieren.

  2. Pingback: Frittierte Zwiebelringe mit Guacamolefüllung |

Schreibe einen Kommentar zu Martin Antworten abbrechen

Pflichtfelder sind mit * markiert.