Meisenfütterung

Grillen, Essen, Outdoor leben

Gerösteter Knoblauch

| 5 Kommentare

Wir lieben Knoblauch. Der muss immer im Haus sein und ist aus der mediterranen Küche oder der des Orients nicht wegzudenken. Kaum ein Schmorgericht kommt ohne ihn aus und geröstet gibt er jeder Mahlzeit einen exrtra Kick. Dazu ist er ohne großen Aufwand zuzubereiten und dann immer schnell zur Hand.

Knofi (6 von 8)

Zutaten:

  • 1 Knoblauchknolle
  • Olivenöl

Knofi (1 von 8)

Die lose trockene Schale wird entfernt und nun schneidet man die Spitze der Knolle ab. Dann träufelt man Olivenöl über die Knolle, bis die Zwischenräume gefüllt sind.

Knofi (2 von 8)

Nun wird die Knolle in Alufolie gewickelt und kommt für ca. 1/2 Stunde bei 200 °C auf den Grill.

Knofi (3 von 8)

Er eignet sich hervorragend dazu, bei einem anderen Gericht einfach mit auf dem Grill zu schmoren.

Knofi (4 von 8)

Danach kann man ihn einfach mit der Hand aus der Pelle drücken. Ich benutze dabei Latex-Einweg-Handschuhe.

Knofi (5 von 8)

Die Paste hält sich, sofern man sie nicht sofort verbraucht, recht lange, wenn man sie in einem Glas mit etwas Öl bedeckt. Beim nächsten Mal werde ich jedoch mehr machen und portionsweise in einem Eiswürfelbereiter einfrieren.

Knofi (7 von 8) Knofi (8 von 8)

Der geröstete Knoblauch wird wie frischer verwendet, hat aber geschmacklich noch etwas mehr drauf. Einfach klasse. Und zudem spart man sich das ständige Schnippeln.

de → en
an extra kick

5 Kommentare

  1. Danke fürs Rezept! In Berlin gibt es eine arabische Hähnchengrill-Kette, die in etwa wie MC Donalds aufgebaut ist. Dort bekommt man diese Paste und Hummus zum Menü. Das wird getestet!

  2. Ich hab den Knobi bis dato immer roh mit Salz
    pürriert und in Gläser gefüllt sowie tw. eingefroren.
    Mit dem Ergebnis war ich nicht 100% zufrieden.
    …. danke, wird kopiert!

  3. Hab den gerösteten Knoblauch ins Vogelhäuschen getan. Das Zeug mochten die Meisen aber gar nicht. Blöder Tipp..

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.