Meisenfütterung

Grillen, Essen, Outdoor leben

Rauchiger Avocadosalat

| 2 Kommentare

Ich weiß, dass viele Griller bereits beim Wort Salat abwinken oder (vermeintlich) witzige Sprüche über grüne Nahrungsmittel machen. Und solange man unter Salat geschmacksneutralen Blattsalat mit ähnlich fadem Essig und Öl versteht, ist der schlechte Ruf nicht unbegründet. Aber ich liebe einen gut gemachten Salat. Zu einem guten Stück Fleisch gehört für mich immer auch ein Kontrast auf den Teller. Und manchmal darf der Salat auch gerne die Hauptspeise sein. Dann sollte man aber die hier gemachten Mengenangaben nach oben hin anpassen.

Avocadosalat (004 von 004)

Dieser Salat erfordert nicht viele Zutaten und macht auch kaum Arbeit. Trotzdem darf man dabei den Grill anfeuern.

Salat:

  • 2 Romana Salatherzen
  • 1 Avocado
  • 1 rote Zwiebel

Dressing:

Der Knoblauch wird fein gewürfelt und die Zutaten für das Dressing werden vermischt.

Die Avocado wird in Streifen geschnitten und kurz angegrillt, so dass sie etwas Farbe bekommt.

Avocadosalat (001 von 004)

Avocadosalat (002 von 004)

Die Blätter des Romana werden auf einer Platte angerichtet und man gibt die Avocado, die in feine Ringe geschnittene Zwiebeln und das Dressing darüber. Schon fertig.

Avocadosalat (003 von 004)

Das geräucherte Paprikapulver gibt dem Dressing und somit dem Salat das gewisse Etwas. Das Dressing passt so auch gut zu einem eventuell dazu gereichtem Steak.

2 Kommentare

  1. Kann man die Avocadoscheiben denn auf dem Grill überhaupt umdrehen, ohne dass sie auseinanderbrechen?
    Oder war der Reifegrad eher low?

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.